Laufstrecken

Bewegung mach beweglich – und Beweglichkeit kann
manches in Bewegung setzen...

Ausgangs- und Zielpunkt der vier Lauf- und Walkingstrecken des SV Ulm ist das Münzwaldstadion, welches sich direkt vor dem Stadtteil Ulm befindet. Es sind genügend Parkplätze zum Abstellen der Fahrzeuge vor dem Vereinsgebäude des SV Ulm vorhanden.
Sie befinden sich sofort in einer Oase von Wäldern, Wiesen und Feldern, ideal geeignet zur körperlichen Betätigung.
Die Strecken sind in 5,1 km, 7,6 km, 12,8 km  und 21,1 km aufgeteilt und fast ohne Höhenunterschiede zu bewältigen. Deshalb sehr gut geeignet für Neueinsteiger/innen.
70 % der Strecken führen durch herrliche Laubwälder zwischen der Acher und dem Schwarzwasser.
Wald- und Feldwege mit 95 % Anteil machen das Laufen und Walking zu einem
Erholerlebnis in der Natur.

Richtungswegweiser ermöglichen eine einfache Orientierung und Kilometermarkierungen zeigen Ihnen die zurückgelegte Strecke an, so dass Sie gezielt trainieren können.
Am Sportgelände des SV Ulm befindet sich auch eine Übersichtstafel, worauf sie die verschiedenen Strecken erkennen und sich daran orientieren können.

 

Strecke 1: Fit & Fun "um den "Katzenbuckel"

Leichte Einsteigerrunde mit 5,1 km.
Start am Münzwaldstadion, vorbei am alten Bierkeller. Jetzt wird der Wald verlassen und rechts ist ein herrlicher Ausblick auf den Stadtteil Ulm und die Kernstadt Lichtenau mit seinen Kirchen. Durch Feld- und Waldwege geht es zurück zum Ausgangspunkt.

 

Strecke 2: Fit & Fun "Münzwaldrunde"

Mittlere Strecke mit 7,6 km.
Start wie Strecke 1, jedoch nach ca. 2,5 km auf der Benshurststraße rechts ab durch Felder und Wiesen bis zum Münzwald. Der Rückweg nur durch den Laubwald.

 

Strecke3: Fit & Fun "Trimm-Dich-Runde"

Strecke mit 12,8 km für Geübte.
Die ersten 4 km wie Strecke 2. Der weitere Verlauf nur durch Laubwald über den Trimm-Dich-Pfad Richtung Süden. Dort die Möglichkeit zur Abkühlung durch einen Brunnen und zurück zum Münzwaldstadion.

 

Strecke3: Fit & Fun "Halbmarathon"

Strecke mit 21,1 km für Geübte.
Die Strecke ist eben, 20 % davon asphaltiert, der Rest durch Felder, Wiesen und Laubwald.
Diese Laufstrecke ist vom Deutschen Leichtathletikverband offiziell vermessen. Sie ist eine Erweiterung der Trimm-dich-Runde. Die Strecke ist markiert, jedoch nicht auf der Übersichtstafel eingezeichnet.