Wir bleiben am Ball – Ideensammlung mit Übungen zum Nachmachen

Mit unserer Aktion “Wir bleiben am Ball” möchten wir unseren Jugendspielerinnen und Jugendspielern in dieser außergewöhnlichen Zeit eine kleine Abwechslung bieten. Dazu haben wir ein paar Ideen für ein individuelles Training zu Hause gesammelt und verschiedene Übungen zusammengestellt. Für die unterschiedlichen Altersklassen lassen sich die Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchführen. Selbstverständlich sind dabei der Kreativität keine Grenzen gesetzt und die Aufgaben können beliebig erweitert werden. Sie können auch im Wettkampf gegen Freunde, Geschwister oder Eltern, innerhalb der Mannschaft oder gegen die Trainer und Betreuer als kleiner Wettkampf ausgetragen werden.

Auf unserer Homepage www.sv-ulm.de haben wir unter dem Menüpunkt Jugend einen eigens eingerichteten Bereich für die Aktion „Wir bleiben am Ball“ gestaltet. Neben einigen allgemeinen Informationen zum Fußballtraining  findet sich dort auch die Ideensammlung mit den verschiedenen Übungen, die jeweils kurz erklärt und durch Videos anschaulich dargestellt werden.

Wir wünschen unseren Jugendspielerinnen und Jugendspielern frohe Ostern und natürlich ganz viel Spaß beim Home Training.

Wir bleiben am Ball – Überraschungspaket für unsere Jugendspieler/innen

Wie bereits angekündigt haben wir sämtliche Spielerinnen und Spieler aus unserer Jugendabteilung vor den Osterferien mit einem Paket zu unserer Aktion „Wir bleiben am Ball“ überrascht. Die Kinder und Jugendlichen konnten sich dabei über kleine Energiespender und Erfrischungen sowie einen Ball und ein Springseil freuen. Mit den Utensilien lassen sich auch zu Hause und mit wenig Platzbedarf einfache Übungen umsetzen, die Spaß machen und fit halten.
An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich bei Edeka Notararigo, beim Bauunternehmen Haas & Haas, der Sparkasse Hanauerland und unserem Hauptsponsor Grethel Automobile für ihre Unterstützung im Rahmen dieser Aktion bedanken.
In den nächsten Tagen stellen wir euch dann zudem einige der Ideen vor, wie unser Paket in der trainings- und spielfreien Zeit genutzt werden kann.

Wir bleiben am Ball

Seit Anfang November des letzten Jahres ruht nun der Ball. Ob und wann wir wieder trainieren und spielen dürfen, ist zum jetzigen Zeitpunkt leider noch immer nicht absehbar. Uns allen fehlt die gemeinsame Zeit am Sportplatz, der Zusammenhalt in der Mannschaft und das Vereinsleben. 

Aus diesem Grund haben sich die Jugendabteilung und die Jugendtrainer des SV Ulm Gedanken gemacht, um auch in der trainings- und spielfreien Zeit am Ball bleiben können!

Der Startschuss zu unserer Aktion „Wie bleiben am Ball“ fällt dieses Wochenende mit einem Überraschungspaket für alle Jugendspieler beim SV Ulm. Den Inhalt des Pakets werden wir euch in der nächsten Woche vorstellen.

Saisonvorbereitung der Jugend

Die Jugendspieler und ihre Trainer und Betreuer des SV Ulm laden
Euch recht herzlich zu unserer Saisonvorbereitung der Jugend am
12.09.2020 ein.
Für das leibliche Wohl ist mit Pommes, Grillwurst und Merquez sowie
Kaltgetränken bestens gesorgt.
Wer lieber zu Kaffee und Kuchen vorbeikommen möchte, kommt auch
da auf seine Kosten.
Die Jugend des SV Ulm freut sich auf Euer kommen und wünscht
allen Gegnern eine gute Anreise und einen schönen Aufenthalt beim SV
Ulm.

Tagesablauf

10 – 11 Uhr Training der D-Jugend SG Söllingen
11 – 12 Uhr Spiel unserer E1 Jugend
SV Ulm E1 gegen SG Rheinmünster E1
11 – 12 Uhr Spiel unserer E2 Jugend
SV Ulm E2 gegen SG Rheinmünster E2
14 – 15 Uhr Spiel unserer C-Jugend
SG Ulm gegen SG Iffezheim
17 – 19 Uhr Spiel unserer A-Jugend
SG Schwarzach gegen JFV Rheinau – Lichtenau

Jugendtraining unter Corona

Liebe Eltern und Jugendspieler/-innen des SV Ulm,

Wie Ihr bestimmt schon mitbekommen habt, dürfen wir mit der Jugend ab dem 01.07.2020 endlich wieder auf dem Platz unserer Leidenschaft, dem Fußball, nachgehen.
Um allen eine höchst mögliche Sicherheit zu gewährleisten, ist das Jugendtraining leider nur unter bestimmten, Bedingungen und Regeln durchführbar. Dazu benötigen wir die Hilfe und Disziplin eines jeden einzelnen im Verein.
Die Trainer der jeweiligen Jugendmannschaften werden im Umgang mit den uns auferlegten Hygieneregeln unterwiesen. Dazu gehört das Führen einer Liste aller Trainings anwesenden sowie das Reinigen des Trainingsgerätes, das natürlich mit Hilfe der Spieler durchgeführt wird.
Des Weiteren bitte ich Euch folgendes unbedingt zu beachten!

  • Sollte ein Spieler/in sich nicht wohl fühlen oder gar Krankheitssymptome
    haben, soll dieser auf das Training verzichten und zuhause bleiben.
  • Kinder die während der Urlaubszeit ins Ausland fahren, werden gebeten
    nach dem Urlaub 14 Tage nicht ins Training zu kommen.
  • Das Umziehen und Duschen vor und nach dem Training muss zuhause
    erledigt werden.
  • Fahrgemeinschaften sollten weitestgehend vermieden werden.

Trotz aller Regeln, freuen wir uns das wir endlich wieder mit dem Training loslegen können und freuen uns darauf jeden Spieler beim SV Ulm wieder zu sehen. Bei Rückfragen oder Anmerkungen, ist die Jugendleitung jederzeit für Euch da. Unsere Telefonnummern findet Ihr auf unserer Homepage; www.sv-ulm.de Ihr könnt uns aber auch auf jugend@sv-ulm.de gerne eine Email schreiben.

Bleibt alle Gesund. Eure Jugendleitung,
Martin Bach und Patrick Schäfer

Schreiben zur aktuellen Corona Situation für Trainer, Betreuer und Spieler des SV Ulm

Wie wahrscheinlich alle mitbekommen haben, werden die Corona Maßnahmen von unserer Landesregierung immer mehr gelockert. Diese Lockerungen sind aber mit sehr vielen Auflagen verbunden die Seitens der Trainer und vor allem der Vorstandschaft umgesetzt und Kontrolliert werden müssen.
Die Vorstandschaft kann bei Unregelmäßigkeiten haftbar gemacht werden. Wir möchten euch in diesem Schreiben erklären, warum wir es nicht für sinnvoll halten, dass die Jugendmannschaften des SV Ulm ins Training einsteigen.

  1. Der vorgeschriebene 1,5m Abstand, der unbedingt eingehalten werden muss, ist aus unserer Sicht in einem Jugendtraining kaum einzuhalten. Der Trainer zählt da auch mit! Was ist z. B. bei Verletzungen, unkontrolliertes Wegtreten des Balles usw.
    Abschlussspiele sind auf keinen Fall möglich.
  2. Das Reinigen der Sportgeräte muss laut Corona Verordnung für Sportstätten des Kultusministeriums ständig durchgeführt und kontrolliert werden. Entgegen vieler Meinungen müssen sie nicht desinfiziert werden, sondern lediglich mit Seifenlauge abgewaschen werden, aber auch das ist nur mit enormen Aufwand durchzuführen. Ein Hygienekonzept mit Beauftragtem muss dafür erstellt werden.
  3. Eine Einwilligung der Eltern, dass das Kind zum Training kommen darf, auch in Papierform, entbindet die Vorstandschaft nicht von der Verantwortung über den gesamten Verein. Wenn es doch zum Corona-Ausbruch kommt, haftet zuletzt immer die Vorstandschaft.
  4. Spieler der A-Jugend, die über 18 Jahre sind und in das Mannschaftstraining der 1. bzw. 2. Mannschaften einsteigen wollen, klären dies bitte mit den jeweiligen Trainern.

Wir sind geschlossen zu dem Entschluss gekommen, dass solange das Land Baden-Württemberg keine Genehmigung eines einfachen Mannschaftstraining erlaubt und so lange die Verantwortung nur bei einzelnen Personen liegt, es keinen Sinn macht, dieses Risiko einzugehen und den guten verantwortungsvollen Ruf des SV Ulm zu gefährden. Daher wird das Jugendtraining noch bis auf weiteres ausgesetzt!
Uns ist klar, dass alle wieder auf den Platz wollen, wir müssen uns da aber wohl noch etwas gedulden. Da sich die Lage gefühlt alle 24 Stunden ändert, werden wir euch über die Trainer ständig auf dem Laufenden halten.
Die Sicherheit und Gesundheit für alle Spieler Betreuer und Verantwortlichen steht für uns an erster Stelle. Bleibt alle gesund, wir sehen uns bald am Sportplatz.

Sportliche Grüße,
die Vorstandschaft SV Ulm und eure Jugendleiter Martin und Patrick

Jugendbericht des SV Ulm 2020

Wie jetzt bestimmt schon jeder mitbekommen hat, besteht seit Ende 2019 eine neue Jugendleitung. Martin Bach und Patrick Schäfer haben die Arbeit von Andreas Litsch übernommen und arbeiten seither daran nicht nur die Sportlichen, sondern auch Organisatorischen Abläufe, wie Passanträge, Spielberichte, Meldungen von Mannschaften usw. kennen zu lernen. Hinzu kommt die Arbeiten in den Spielgemeinschaften, in denen wir uns gut positionieren möchten, um unseren Jugendlichen ein Umfeld zu geben in denen sie Spaß an Ihrem Sport haben und sich in den Mannschaften wohl fühlen.

Momentan haben wir 12 Jugendmannschaften am Laufen, davon sind 3 Mädchenmannschaften.
Stolz sind wir auf unsere 24 Trainer und Betreuer die hervorragende Arbeit mit Ihren Mannschaften verrichten.

Wie wir im letzten Jahr schon erkannt haben, werden die kommenden Jahre nicht einfacher. Es wird nicht einfacher genug Kinder und Jugendliche für den Mannschaftssport Fußball und damit auch für die einhergehende Vereinsarbeit zu begeistern aber auch Engagierte Trainer und Betreuer zu finden wird immer mehr eine Herausforderung.

Hier nochmals ein riesen Kompliment und Dankeschön an alle unsere Trainer und Betreuer. Nur mit Ihnen können wir eine gute Jugendarbeit garantieren und immer wieder die Jugendlichen für den Fußball begeistern.

Spielgemeinschaften bestehen bei dem Mädchen sowie auch bei den meisten Jungenmannschaften.

Außer unsere Bambinis und unserer F-Jugend, haben wir in der E-Jugend jeweils eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft unter dem SV Ulm im Spielbetrieb.

Die Spielgemeinschaft mit dem VfB Unzhurst mit unseren Mädchen, wird hauptsächlich vom SV Ulm gestemmt. Daniel und Nils mit den C-Mädels und Harald und Martin mit den B-Mädels, leisten dort super Arbeit und die Mädchen haben viel Spaß.

Alle andere Jungen Mannschaften von D- bis A-Jugend sind in der SG Rheinmünster untergebracht.

Weitere Details werden wir hier nachher noch von dem einzelnen Trainer der Mannschaften hören.

In einem Verein müssen alle an einem Strang ziehen um für alle im Verein eine gesunde Atmosphäre zu schaffen, in der jeder sich wohl fühlen und mit Freude dabei ist.

So können wir auf unsere Veranstaltungen im letzten Jahr stolz sein. Beim Sportfest waren viele unserer Jugendlichen zu sehen und trugen mit ihrer Hilfe auch zum Gelingen des Sportfestes bei.

Unser Jugendsportfest im letzten Jahr war leider mannschaftlich nicht so stark besetzt wie in den Jahren zuvor. Dies war dem unglücklichen letzten Ferientag geschuldet, der an einem Mittwoch lag, so dass viele Spieler mit Ihren Familien noch im Urlaub waren. Ein weiterer Grund ist auch, dass ein Verein im unmittelbaren Umfeld am selben Wochenende seit kurzem sein Jugendsportfest ausrichtet, daher müssen wir schauen das wir unser Event für andere Vereine Schmackhaft machen können, um ein Erfolgreiches Sportfest durchführen zu können. Trotz allem war es Finanziell sehr gut für unsere Jugendkasse. Auch in diesem Jahr sind wir für die Ausrichtung des Sportfestes auf die Hilfe aller im Verein angewiesen.

Weiter wird dieses Jahr auch wieder unser Jugendfußballcamp stattfinden. Dies im Ferienprogramm der Stadt Lichtenau und auch der Stadt Bühl aufgeführte Programm, wird sehr gut angenommen. Im letzten Jahr wurden trotz sehr nassem Wetter über 70 Kinder 2 Tage lang trainiert und mit Essen versorgt. Die Trinkflaschen und das T-Shirt die ausgegeben wurden, waren bei den Kindern sehr begehrt. Ein großes Dankeschön geht hier an alle die für das gute Gelingen beigetragen haben.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich auch dieses Jahr alle wieder einbringen. Im Gegensatz zu allen anderen Vereinen im Umland, schafft es der SV Ulm immer wieder dieses Camp aus den eigenen Reihen zu stemmen und dadurch den Preis dafür weit unter Hundert Euro zu halten.

Zum Abschluss, bleibt jetzt nur noch einmal ein Dankeschön an unsere Elternvertreter Marianne Reppke, Julia Ringeler und Martina Decker zu richten, sowie an alle die sich um die Jugend des SV Ulm kümmern und sich einbringen. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

Neuwahlen;
Jugendleiter                    Andreas Litsch (kommissarisch)

                                       Neu Martin Bach

Stellvertreter                   Neu Patrick Schäfer

Jugendkasse                  Johannes Friedmann

Stellv. Jugendkasse       Harald Burkard

Elternvertreter                 Marianne Reppke

Elternvertreter                 Julia Ringeler

Elternvertreter                 Martina Decker

E-Junioren des SV Ulm gewinnen Besuch im Schwarzwaldstadion

Den SC Freiburg einmal hautnah erleben – dieser Wunsch geht für die E-Juniorinnen des SV Ulm am 07.03.20 in Erfüllung. Die jungen Sportlerinnen hatten bei der Gewinnspielaktion “Erlebe Deinen Verein hautnah” des BGV / Badische Versicherungen teilgenommen. Der Gewinn: Ein Besuch der Bundesligapartie des SC Freiburg gegen 1. FC Union Berlin. Timo Grunwald, Kundenberater der BGV überraschte am vergangenen Sonntag die Kickerinnen während des Trainings und übergab die begehrten Tickets an die Trainer und Spielerinnen des SV Ulm.

F1 beim Hallencup des FV Freistett

Am 26.01.2020 war unsere F1-Mannschaft beim Hallencup des SV Freistett zu Gast. Hier konnte man sich gegen die F1 Mannschaften vom SV Freistett, SV Vimbuch, VfR Willstätt und der SG Linx beweisen. Nach einem guten Start ins Turnier mit einem 2:2 gegen die SG Linx und einem 2:2 gegen den körperlich starken VfR Willstätt wurde unsere Mannschaft, wahrscheinlich dem späten Start des Turniers geschuldet 😉 , wohl etwas müde und unterlag in den letzten beiden Spielen dem Gastgeber SV Freistett mit 1:5 und dem Lokalrivalen SV Vimuch mit 1:3.   Trotz der verlorenen Spiele hatten alle Kinder um Trainer Andreas Kientz sehr viel Spaß und freuten sich am Ende über eine Urkunde und einen kleinen Umhängepokal. Das Turnier, das auf einem Spielfeld mit Vollbande ausgetragen wurde, war dem SV Freistett sehr gelungen und sehr wahrscheinlich wird man sich im nächsten Jahr wieder dort mit anderen F- Jugend-Mannschaften messen.

E- und F-Junioren Einlaufkinder beim SC Freiburg

Ein besonderes Erlebnis stand für die E- und F-Junioren des SV Ulm, unterstützt von der F-Jugend des FV Auenheim, am erstes Adventswochenende auf dem Programm.

Die Kinder durften bereits zum zweiten Mal beim Frauen-Bundesliga-Spiel des SC Freiburg gegen den 1. FFC Frankfurt mit den Spielerinnen eskortieren.

Ein Highlight, mit den aktuellen deutschen Nationalspielerinnen um Merle Frohms und Klara Bühl, sowie den österreichischen Shootingstars Laura Feiersinger und Verena Aschauer, die bei der Weltmeisterschaft vor 2 Jahren für Furore sorgten, Hand in Hand vor nur knapp 400 Zuschauern ins Freiburger Moeslestadion einzulaufen.

Im Rahmen der Aktion “Danke ans Ehrenamt” durften die jungen Kicker zudem ein Banner präsentieren, welches das unverzichtbare Engagement der rund 1,7 Millionen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, würdigen sollte.

Für die Jungs und Mädels, sowie die zahlreich mitgereisten Eltern und Freunde, ein tolles Erlebnis bei eisigen Temperaturen, das in der kommenden Saison wiederholt werden soll.