E-Juniorinnen eskortieren mit Sander Frauen-Bundesliga-Team

Am 9. Spieltag der Flyeralarm-Frauen-Bundesliga durften die E-Juniorinnen des SV Ulm beim Spiel SC Sand gegen Turbine Potsdam mit den Spielerinnen der Badnerinnen einlaufen.

Bei regnerischem Wetter und kühlen Temperaturen lies der Traditionsclub aus Brandenburg im spärlich besuchten Orsay-Stadion dem badischen Kontrahenten keine Chance und nahm mit einem klaren 4-0 – Auswärtssieg die Punkte mit.

Für die jungen Kickerinnen ein tolles Erlebnis, auch wenn die Sanderinnen diesmal den Platz nicht als Sieger verlassen durften.

Spiel und Spaß beim traditionellen Jugendfest

(gw) Wenngleich sich auch beim SV Ulm inzwischen längst der demografische Wandel bemerkbar machte und in den einzelnen Jugendmannschaften deutlich weniger Kinder und Jugendliche zur Verfügung stehen, erfreute sich die Juniorenabteilung an ihrem traditionellen Jugendfest am letzten Ferienwochenende noch immer über eine große Resonanz und zahlreiche Besucher. Den Gästen wurde abermals ein abwechslungsreiches Programm geboten, in erster Linie standen aber die Nachwuchskicker im Mittelpunkt des Interesses. Harald Burkard und Johannes Friedmann hatten in diesem Jahr gemeinsam mit den Elternvertreterinnen Martina Decker, Christine Hofmann, Marianne Reppke und Julia Ringeler das „kleine Sportfest“ auf die Beine gestellt und organisiert. Nebenbei wurde ein Second-Hand-Verkauf von Sportartikeln sowie eine Sonderverlosung zu Gunsten der Jugendkasse durchgeführt, wobei sich der SV Ulm an dieser Stelle ganz herzlich bei den vielen Spendern bedankt. Mit einem Bambini – Turnier waren die Fußballspiele aller Jahrgänge eröffnet worden, die A-Jugend, in der neuen Saison als SG Greffern im laufenden Spielbetrieb, bezwang abschließend die Reserve des Kehler FV mit 6:0 und blickt einem erfolgreichen Spieljahr entgegen. Auch 2019/2020 ist der SV Ulm, teilweise in Kooperation mit dem VfB Unzhurst, wieder in allen Altersklassen bei den Mädchen vertreten. Die anhaltende Förderung in diesem Bereich macht sich aktuell natürlich auch in der Frauenmannschaft bemerkbar, wo immer mehr talentierte Spielerinnen nachrücken und für einen Aufschwung sorgen.  

Fußballcamp 2019

Wenngleich am zweiten Tag triefend nass – allen insgesamt 70 Kindern, die beim diesjährigen Fußballcamp des SV Ulm im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Lichtenau mit dabei waren, machte es einen Riesenspaß. Die logistische Gesamtorganisation lag in den Händen von Andreas Litsch. Benedikt Wisser und seine 18 Mitstreiter aus dem Damen- und Herrenbereich sowie den B-Juniorinnen beschäftigten die Kids insgesamt zwei Tage lang am Münzwald-Sportgelände und nutzten beiStarkregen auch das bereits aufgerichtete Festzelt für einige Übungseinheiten im Trockenen. Schon fast traditionell bildete das Erringen eines Fußballabzeichens den Abschluss des Camps. Alle Teilnehmer, darunter auch zahlreiche Mädchen, erhielten nicht nur eine Urkunde, sondern wurden unter anderem auch mit Shirts und Trinkflaschen ausgestattet. Weitere Unterstürzung fand das Orga-Team in der Küchenbrigade mit Marianne Reppke, Martina Decker, Christine Hofmann und Carina Höll. Außerdem versorgten Doris und Thomas Müller die knappe „Hundertschaft“ einmal mehr mit vitaminreichen Zwischenmahlzeiten.

Fußballcamp 2019

Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Jugendabteilung des SV Ulm in den Sommerferien ein Fußballcamp für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 14 Jahren. Am Dienstag, 6. August, und Mittwoch, 7. August, laden wir auch dieses Jahr wieder alle fußballbegeisterten Jungs und Mädchen zu uns ein.
Das zweitägige Camp findet jeweils von 10 Uhr bis 16 Uhr am Sportplatz in Ulm statt. Das Programm wird von vereinseigenen Spielerinnen und Spielern aus den Seniorenmannschaften vorbereitet und geleitet. Ein Küchenteam versorgt alle Teilnehmer mit Essen und Getränken. Der Selbstkostenbeitrag pro Kind liegt bei 30 Euro.

Die Anmeldung erfolgt unter fussballcamp@sv-ulm.de.

Bei der Anmeldung bitte T-Shirt Größe der Kinder angeben. Anmeldeschluss ist am 15. Juli 2019.

Tag des Mädchenfußballs am Münzwald / Finalniederlage der D-Juniorinnen

Der Tag des Mädchenfußballs, dessen Ausrichter in diesem Jahr der SV Ulm war, stand nicht nur ganz im Zeichen der Juniorinnen, sondern vor allem des SV Sinzheim, der mit deutlicher Überlegenheit gleich alle Titel in der TRI AG Automobile – Bezirkspokalendrunde abräumte und dabei in jedem einzelnen Finale die Gegner klar distanzierte. Bei den D-Mädchen waren die Gastgeber als SG Ulm selbst beteiligt, jedoch beim 0:6 am Ende ebenso chancenlos wie auch der SV Vimbuch (1:6) bei den C-Juniorinnen und der FV Baden-Oos (0:7) im abschließenden B-Mädchen-Endspiel. Bezirksjugendwart Vito Voncina und die Mädchenreferentin Mirjam Wehnert überreichten nach den jeweiligen Finals Pokale, Bälle und Medaillen an die siegreichen Mannschaften und auch die unterlegenen Teams und bedankten sich auch bei den eingeteilten Schiedsrichtern Lukas Kelp, Justin Früh und Fabio Riehle für deren Einsatz.

Ehrung unserer Finalteilnehmerinnen durch die Mädchenreferentin Mirjam Wehnert

Jugendberichte 28.04.19

Die D2 (Foto) besiegte vor den Osterferien den SV Neusatz durch einen Treffer von Silas Scholler am Ende verdient mit 1:0.

Eine für ihre Verhältnisse weite Anreise an den Nordzipfel des Bezirkes hatten die E-Junioren zu absolvieren und unterlagen beim 1. SV Mörsch dann leider mit 0:3.

Wesentlich torreicher spielten fast parallel die D-Mädchen, beim VfR Bischweier nach Treffern von Vanessa Zimmer (4), Nele Gärtner, Timmy Neidinger (je 2) und Kristina Merk mit 9:3 gewannen.              

                                                            

Jugendergebnisse 04 – 2019

E – Junioren

Sandro Maier (4), Marlon Nollau und Yannick Schmitt machten das halbe Dutzend Treffer beim 6:2 – Auftaktsieg der E-Jugend in der Frühjahrsrunde gegen Sandweier voll.

D – Mädchen

Nach dem Pokalsieg am Mittwoch zuvor trafen die D-Juniorinnen erneut auf den FV Muggensturm und unterlagen nun mit 0:3.

C – Mädchen

Ardita Sokoli, Nele Gärtner (je 2), Nicole Spyra und Vanessa Zimmer erzielten die Tore beim klaren 6:1 ebenfalls gegen den FV Muggensturm. Zuvor hatte die Mannschaft gegen den FV Baden-Oos mit 1:3 verloren, auch hier traf Ardita Sokoli zum Ehrentreffer.

C – / B- Junioren

Wenig erfolgreich agieren derzeit die Spielgemeinschaften in Stollhofen und Schwarzach, die C1 steht abgeschlagen am Tabellenende der Landesliga und verliert überwiegend deutlich, einigermaßen über Wasser hält sich die C2, die jüngst mit 0:3 in Lichtental unterlag. Die B1 erkämpfte zuletzt ein 1:1 bei der SG Ottersweier II und rangiert im Mittelfeldbereich der Bezirksliga.  

A – Junioren

Nach gutem Auftakt nach der Winterpause hat die A-Jugend und vor allem das Trainergespann Joachim Peduzzi / Franz Ruschmann aktuell mit Verletzungspech und damit verbunden vielen Ausfällen zu kämpfen. Gegen Baden-Oos verlor man mit 0:1, die folgende Reise zur SpVgg. Ottenau konnte man nur mit gerade mal 11 Spielern antreten, und dennoch zeigte das Team Charakter und führte lange mit 1:0 durch einen Treffer von Raphael Frank beim Tabellendritten, ehe man in der Schlussphase dem Kräfteverschleiß Tribut zollen und schließlich doch noch eine 1:3 – Niederlage hinnehmen musste.

D-Jugend

Die D2 erkämpfte daheim ein 0:0 gegen Ottersweier II und verlor anschließend beim SV Oberachern mit 0:3, dem 0:1 gegen Vimbuch (Fotos) ließ die D1 nach Toren von Leon Preiss (2), Rouven König und Niklas Huber ein 4:0 bei der SG Iffezheim folgen.

Jugendberichte März 2019

Während die Mädchenmannschaften erst im April in den Spielbetrieb einsteigen, haben die Jungs bereits ihre ersten Begegnungen absolviert. Die A-Jugend startete dabei mit zwei Erfolgen in das neue Jahr, Raphael Frank und Mirco Gartner sicherten zunächst ein 2:1 bei der SG Ötigheim II, anschließend trafen erneut Mirco und auch Alexander Schumann in der Schlussphase gegen den Tabellenletzten SG Steinmauern zum 2:0 – Endstand.

Nach dem 1:11 zum Auftakt bei der SG Wintersdorf konnte die C2 gegen Oberachern II auf Augenhöhe agieren, unter anderem traf dabei unser Spieler Bastian Schumann beim ungefährdeten 3:0 gegen die Hornisgrindestädter.

Florian Früh und Marcel Aal konnten ein 2:3 der D2 beim FV Baden-Oos nicht verhindern, dafür bog die D1 parallel bei der SG Weitenung einen Rückstand durch zwei Treffer von Leon Preiss noch in einen 2:1 – Erfolg um.